Ein altes indisches Sprichwort lautet:

“Wer einen echten Freund hat, braucht keinen Spiegel.”

Mir spricht das Sprichwort aus meiner Seele und spiegelt (grins) meine Einstellung wider.

Damit sich, egal in welcher Verbindung überhaupt Vertrauen aufbaut, ist Ehrlichkeit oder Wahrhaftigkeit für mich das Fundament. Deswegen spielt es für mich auch keine Rolle, ob ich einen Freund oder einen riesen Freundeskreis habe, ich bestehe lediglich auf ehrliche Freunde.

Was sind ehrliche Freunde für mich? Menschen, die mir ehrlich sagen, was sie denke und fühlen – vor allem auch die unangenehmen Dinge. Charakterfeste Menschen. Menschen die mir keinen Honig um den Mund schmieren, um meinem Ego zu schmeicheln. Für mich sind Freunde, Menschen die mir einen Spiegel hinhalten, ganz nah vor die Nase und mir so in meinem Wachsen dienen und meiner Selbsterkenntnis auf die Sprünge helfen.

Mir sind halt tiefgründige Freundschaften wichtig, nicht nur Kino, shoppen und Gekicher. Lieber kratzt mich eine Wahrheit in meiner Eitelkeit, doch die Wahrheit wird mir auf den Tisch gelegt und ich weiß, woran ich bin. Denn sonst ist doch alles nur auf einem gammligen Keller aufgebaut.

Wer eine wirkliche Freundschaft will, muss sich entscheiden:

Bequeme Lügen oder unbequeme Wahrheiten!

Mich verletzt lieber eine Wahrheit, die ich mir anschauen muss und dann darf sie heilen und der Schmerz ist dann weg. Doch dieses Scheinheilige und scheinbar offene Verhalten, was letztendlich nur eine Lüge ist, finde ich total schlimm.

Für mich gilt das übrigens in jeder Beziehung.

Besonders im sogenannten Freundeskreis ist Ego-aufplustern und Ego-streicheln viel mehr gefragt.
Es gibt ganz wenige Menschen, die  tatsächlich mit ehrlichen Menschen in ihrem Leben klarkommen. Die unbequeme und leider auch schmerzhafte Wahrheit ist nicht willkommen. Da wird eher mit Emotionen um sich geschlagen und über den  Menschen, der klar und wahr redet, schlecht geredet. Weil is ja doof, wenn die aufgesetzte Hülle und Illusionen zerplatzen.

Das Zauberwort Selbsterkenntnis fühlt sich unangenehm an, weil es auch richtig schmerzen kann. Die meisten schrecken davor zurück und sie fürchten, was sich da alles zeigt.

Was eine Veränderung hervorruft, ist und bleibt die tiefgründige Selbstreflexion – ja, die ist natürlich unangenehm, weil sie einen aus der eigenen Komfortzone hervorholt und einen absolut in Frage stellt. Deswegen gaukeln sich viele lieber weiterhin was vor. Das ist dann weiterhin super bequem und kuschlig. Hält einen schön in der eigenen Bequemlichkeit und weiterhin sollen sich alle anderen verändern und endlich was tun! Doch eine eigene Bewusstheit und Bereitschaft sich mit seinen eigenen Ängsten und Emotionen auseinanderzusetzen fehlt weiterhin.

Kannst du natürlich alles machen, das Verzwickte dabei ist, du entwickelst dich nicht weiter, bleibst weiterhin auf der Stelle stehen und so ist nix drin mit Wachstum oder Bewusstseinsentwicklung.

Mal eine ganz persönliche Frage: “Hast du wirklich geglaubt, das funktioniert anders?

So wie du im außen nur außerhalb deiner Komfortzone wächst, tust du es innerlich auch nur, da wo es dir eben weh tut.

Leben bedeutet immer Bewegung, dadurch geschieht Veränderung und Weiterentwicklung und deine Seele strebt immer nach Erfahrungen, die ihr Wachstum ermöglichen und glaubst du wirklich deine Seele interessiert sich, ob das schmerzfrei geht? Ne, ganz sicher nicht.

Deswegen bevorzuge ich immer ehrliche Menschen, die den Mut haben ihre Wahrheit auszusprechen! Lieber tut es kurz so richtig AUA, als immer weiter Unehrlichkeit aufgetischt zu bekommen. Vor allem habe ich dann KLARHEIT, alles andere entzieht mir einfach zu viel Energie und ist vor allem auch anstrengend.

WAHRHEIT IST GELEBTE LIEBE! Genauso wie Dankbarkeit. Wahrheit und Liebe schließen sich niemals aus, sie gehören zusammen. Wahrhaftigkeit verschafft dir wirkliche und echte Freunde. Das sind dann Herzens Verbindungen. Nur das ist echte Verbundenheit. Echte Nähe. Ansonsten findet keine wahrhaftige, echte Begegnung statt. Man bleibt immer nur auf Distanz und im Grunde Fremde, vollkommen im Lieferanten Status und meist völlig unbewusst – das Gegenüber dient lediglich dafür, um das eigene Ego aufzuwerten und eigene Bedürftigkeit zu nähren.

 

Wenn ich eins in meinem Leben gelernt habe, dann dass Lügen kurze Beine haben, Täuschungen aufgedeckt werden und Masken dir von dir selber und durch deine Handlungen heruntergerissen werden. Die Wahrheit wird immer ans Tageslicht gezerrt, wann der Zeitpunkt ist, ist immer offen. Wann es dich am besten trifft, dann passiert es.

Was willst du also mit Menschen, die sich sofort von dir abwenden, wenn du ehrlich deine Wahrheit aussprichst? Menschen, die lieber flüchten, sich in ihre Emotionen reinsteigern und sich nicht dem Leben und ihren Herausforderungen stellen? Menschen, die lieber in einer Scheinwelt und Illusion leben? Menschen, die nur deinem Ego dienen? Brauchst du das wirklich? Nährt dich das in deinem Innersten? Ist es das, was du wirklich willst? Macht dich sowas glücklich?

Ok., du hast recht, Ehrlichkeit verschafft dir ganz bestimmt nicht viele Freunde, dafür aber ganz wertvolle Menschen, die dich in der Tiefe berühren und für dich da sind, vor allem gerade auch in schwierigen Zeiten.

Was gibt es Schöneres als Menschen, mit denen wir gemeinsam in unsere wahre Größe hineinwachsen? Menschen, mit denen wir uns wirklich verbunden und innerlich genährt fühlen. Menschen, bei denen du zu deinen scheinbaren Schwächen stehen und dich verletzlich zeigen kannst.

Also, ich kann mir nichts Schöneres vorstellen und ich lass auch niemand anderen mehr in mein Leben.
Und du? Sei mal ganz ehrlich.

 

 

Claudia Schwab

Seit 1994 unterstütze ich mit meinen Beratungen, Seminaren und Kursen sehr gerne Menschen, die sich trauen, auf die Entdeckungsreise ihrer eigenen Stärken, Anlagen und ihres Könnens zu gehen. Für Menschen die entdecken, da muss es noch mehr geben.
Claudia Schwab